ANKLANG® MUSIKWELT – Qualität wird Klang

Kleines Kotamo

Das Kleine Kotamo wurde speziell für den mobilen Einsatz konzipiert. In seinen Ausmaßen ist es in der Länge um 30 cm kürzer als das Große Kotamo und in der Breite um 5 cm schmäler. Dank der speziell gefertigten Füße des Kleinen Kotamos, die mit wenigen Handgriffen ummontiert werden können, lässt sich das Instrument sowohl waagrecht als auch senkrecht spielen.

Kleines Kotamo liegend

Kleines Kotamo liegend

Drei Einzelinstrumente, die jedes für sich eine klangliche Wohltat und eine wunderbare Grundlage des Musizierens darstellen, ergeben hier ein wohlklingendes, sehr vielseitig einsetzbares Instrument, das einen sehr großen Klangvariationsreichtum bietet und unterschiedlichsten Anforderungen genügt:

  • Die Koto (eine japanische Zither), hier mit 14 teilweise silberumsponnenen Saiten und verschiebbaren Einzelstegen, hat einen klaren, weichen und ebenso volltönenden Klang und bietet die Fülle eines Melodie-Instrumentes auf dem verschiedene westliche und östliche Stimmungen eingestimmt werden können. Als herausragendes Merkmal unseres Kotamos sind die Einzelstege der Koto so positioniert, dass sowohl die »Spielsaiten« als auch die »Nachsaiten« in sich ergänzenden Skalen gestimmt sind.
  • Die Tambura (ein indisches Bordun-Instrument) mit vier Saiten und ihrem typischen surrenden, lange nachklingenden Ton, verleiht dem Kotamo einen lebendigen Farbklang auf dem sich die klaren Töne der Koto wunderbar absetzen.
  • Das Monochord mit 36 Saiten, das mit seiner schwebenden Klangfülle und seinen unzähligen Obertönen einen tragendem Klangteppich als Basis bildet.

Die Stimmung des Kleinen Kotamo

  • Monochord: 36 Saiten cis (optional Austausch möglich in z. B. 30 Saiten cis und 6 Saiten Gis)
  • Koto: Die Spielsaite (der jeweils rechte Teil der Saite) erklingt in: Cis-Gis-cis-dis-e-fis-gis-a-h-cis'-dis'-e'-fis'-gis'
    Die Nachsaite (der jeweils linke Teil der Saite) erklingt in: cis''-h'-a'-gis'-fis'-e'-dis'-cis'-h-a-gis-fis-Cis-Gis
  • Tambura: Cis-cis-cis-Gis

Das Kotamo ist ein sehr harmonisch klingendes Instrument, das mit seinem charakteristischen warmen Klangbild der drei ineinander greifenden Instrumente und seinem großen Obertonspektrum begeistert. Seine beruhigenden, meditativen Klänge lässt es sich schon bald entlocken, und doch bietet es auch für den anspruchsvollen, experimentierfreudigen Musiker eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Auf Wunsch kann die Monochord-Spielfläche so besaitet werden, dass ein Teil der Saiten tiefer erklingt. So ergibt sich ein sehr harmonisches Wechselspiel zwischen hohen und tiefen Saiten, die dann beispielsweise in einer Oktave oder Quinte gestimmt sind.

Die Verwendung bester Tonhölzer in einer handwerklich perfekten Ausführung, in die Erfahrung und Wissen aus zwei Jahrzehnten der Instrumentenbaukunst einfließen, lassen im Kotamo ein Instrument von höchster Wertigkeit entstehen, das für eine langjährige Spielfreude steht. Zum Einsatz kommen ausgesuchtes, feinjähriges Zedernholz für die Decken, amerikanische Kirsche oder Elsbeere für die Zargen, sowie Kirsche oder Birne für die Füße und feine Edelhölzer für die Details.

Kleines Kotamo
Korpusmaße: L 110 cm, B 30 cm, H 11 cm
Saiten: 36 Monochordsaiten, 14 umsponnene Kotosaiten,
4 z. T. umsponnene Tamburasaiten
inkl. Stimmschlüssel, Ersatzsaiten für Monochord und Beschreibung
Decken: Zeder massiv MON-KTM-K 1.470,– €

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Taschen, Koffer, Stimmgerät, Ersatzsaiten, Stimmschlüssel und Podest für das Kleine Kotamo siehe: Zubehör.

Weitere Informationen über Monochorde, die verwendeten Holzarten und die Stimmung finden Sie bei: Info über Monochorde.

 

Instrument produziert bei Anklang

Kotamostege

Kotamostege

Wirbel

Wirbel

Kleines Kotamo stehend

Kleines Kotamo stehend

Ansicht der Standfüße bei senkrechter Positionierung des Kleinen Kotamo

Ansicht der Standfüße bei senkrechter Positionierung des Kleinen Kotamo

Podest für Kleines Kotamo

Podest für Kleines Kotamo